Icons retten die Welt 🌍 – nicht.

Ich liebe Icons und setze sie gerne ein. đŸ‘šđŸœâ€đŸ’»

Icons mĂŒssen in der digitalen Welt viel leisten und werden inflationĂ€r eingesetzt. FĂ€llt dem Designer nichts ein, wĂ€hlt er ein billiges flaticon aus und flanscht es ins Layout. 😅

Icons unterstĂŒtzen Text-Labels. Ein gelerntes Icon wird schnell wiedererkannt und das User-Interface kann schneller bedient werden.

Zalando verwendet 25 verschiedene Icons in einem Mega-Dropdown, fĂŒr jede Kategorie ein anderes Icons.
Die Icons sind sehr hochwertig gestaltet, lenken aber aus meiner Sicht beim Scannen der MenĂŒ-Liste ab.

In öffentlichen Einrichtungen finden sogar Analphabeten und Kinder die Toilette, dank der Icons. đŸš»

Ein Call to Action Button wird hĂ€ufiger betĂ€tigt, wenn ein Icon visuell die Aktion unterstĂŒtzt. ✅

Aber eine Sache beschĂ€ftigt mich schon lange. FĂŒr was steht das Icon eines Fingerabdrucks? 👈

Welche Assoziationen verbindest du mit diesem Symbol?

#fingerprint #icons #webdesign #thoennesdesign

Sebastian Thönnes, Webdesigner und User-Interface Designer und Autor dieses Blogs

Über den Autor:
Sebastian Thönnes

Hallo, ich bin Sebastian Thönnes. Großartiges Webdesign ist mein Element. Hier schreibe ich ĂŒber die Themen Webdesign, User-Experience Design und User-Interface Design. Außerdem schreibe ich ĂŒber persönliche Erfahrungen und meine Learnings. Ich liebe Design, Espresso und im Winter Ingwer-Zitrone-Shots.