Es ist kompliziert mit der Einfachheit. đŸ€”đŸ§ 

🟩 Documenta 2007 (Ausstellung zeitgenössischer Kunst in Kassel)

Ich stehe in einer Art Zelt, vor einem GemĂ€lde von Yves Klein. Das vibrierende Blau zieht mich in seinen Bann. Ich kann nicht aufhören hinzuschauen. 👀
Es ist „nur“ eine blaue FlĂ€che, die aber so blau ist, dass die FarbflĂ€chen förmlich vibriert und es einem die TrĂ€nen in die Augen treibt.

Die Werke von Yves Klein sind einfach, aber genial. Warum? Weil er sich lange Zeit seines Lebens intensiv mit der Farbe blau beschĂ€ftigte, um sein berĂŒhmtes „blue monochrome“ zu entwickeln. Er tĂŒftelte lange an Farbpigmenten, welche Leuchtkraft und Bindung dauerhaft behielten.

In meinem BĂŒro hĂ€ngt ein gerahmter Kunstdruck seines Werkes. Der Kunstdruck ist wirklich enttĂ€uschend, im Vergleich zum Original. Der Druck hat nur eine Aufgabe: Mich zu erinnern, dass einfach gestaltete Lösungen die Besten sind und dass es sich lohnt diese Arbeit auf sich zu nehmen. đŸ‘šâ€đŸ’»

Mein User-Experience-Mentor Erik Kennedy sagte diesen schlauen Satz: „Eine einfache Lösung zu gestalten benötigt mehr Aufwand, als eine komplexe Lösung zu gestalten.“

Er hat recht. 😀

Sebastian Thönnes, Webdesigner und User-Interface-Designer

Über den Autor:
Sebastian Thönnes

Hallo, ich bin Sebastian Thönnes. Großartiges Webdesign ist mein Element. Hier schreibe ich ĂŒber die Themen Webdesign, User-Experience Design und User-Interface Design. Außerdem schreibe ich ĂŒber persönliche Erfahrungen und meine Learnings. Ich liebe Design, Espresso und im Winter Ingwer-Zitrone-Shots.