Was ein Suchschlitz mit einer Besteckschublade zu tun hat.

»Jakob’s Law« ist ein Gesetz aus dem Bereich des User Experience (UX) Design.

Da Website-Besucher die meiste Zeit auf anderen Websites verbringen, werden Websites bevorzugt die so funktionieren wie alle anderen.

Im echten Leben könnte man das Gesetz wie folgt übertragen:
In der Küche liegt das Besteck in der Schublade und nicht im Schrank hinten rechts hinter den Töpfen. Wenn ich einen Freund bitte Besteck zu holen, wird er zuerst in der Küche in einer Schublade danach suchen.

Wird dieses Gesetz nicht beachtet, erzeugt das Irritation. Im schlimmsten Fall vertraut der Benutzer der Anwendung oder Website nicht mehr.

Ein einfaches Beispiel. Man sollte die Suche einer Website auf eine gelernte Position setzen, z.B. oben rechts positionieren.

Meist lohnt es sich im Webdesign nicht individuelle Lösungen zu entwickeln, wenn bereits Lösungen bestehen die funktionieren.

#uxdesign

Sebastian Thönnes, Webdesigner und User-Interface-Designer

Über den Autor:
Sebastian Thönnes

Hallo, ich bin Sebastian Thönnes. Großartiges Webdesign ist mein Element. Hier schreibe ich über die Themen Webdesign, User-Experience Design und User-Interface Design. Außerdem schreibe ich über persönliche Erfahrungen und meine Learnings. Ich liebe Design, Espresso und im Winter Ingwer-Zitrone-Shots.