Wie funktioniert eine gelungene Nutzerf├╝hrung? Phase 2: Inspiration ­č¬ä

Mit der Inspiration beginnt die Verf├╝hrung der Benutzer:innen. Gerade bei teuren Produkten oder Leistungen entscheiden wir uns nicht nach dem reinen Zweck, sondern auch f├╝r einen bestimmten Lifestyle.

Beispiele f├╝r Inspiration auf Websites:

­čĹë In einem Onlineshop werden nicht nur M├Âbel angeboten. Auf der Startseite bekomme ich vollst├Ąndig eingerichtete Zimmer in verschiedenen Stilen pr├Ąsentiert. Bin ich auf der Suche nach einem Sofa, interessiere ich mich pl├Âtzlich auch f├╝r das gezeigte Regal neben dem Sofa.

­čĹë Die Landingpage eines Software-Produkts nennt neben der Kernfunktion weitere Funktionen, die f├╝r mich interessant sein k├Ânnen. Die Funktionen sind verpackt in ansprechenden Illustrationen. Entspannt aussehende Menschen und ein gro├čartiges User Interface sprechen mich an.

­čĹë Auf der Website eines Coaches locken die angebotenen Blogartikel mehr ├╝ber mein Verhalten im Bezug auf Fokus nachzudenken. Ich entdecke neue Themen, die mich interessieren, die ich noch nicht kenne.

­čĹë Airbnb inspiriert mich auf der Startseite mit der M├Âglichkeit einen Leuchtturm zu mieten. Ich┬á nehmen Idee mit, wie z.B. ÔÇ×Ich k├Ânnte mal wieder ans Meer reisenÔÇť.

Die Inspirationsphase hilft uns dabei, eine Identifikation f├╝r einen Lifestyle zu entwickeln. Eine neutrale Website spricht weniger an und macht es mir schwer, mich mit den angebotenen Themen oder Produkten zu identifizieren.

#inspiration #webdesign #thoennesdesign #nutzerfuehrung

Sebastian Th├Ânnes, Webdesigner und User-Interface-Designer

├ťber den Autor:
Sebastian Th├Ânnes

Hallo, ich bin Sebastian Th├Ânnes. Gro├čartiges Webdesign ist mein Element. Hier schreibe ich ├╝ber die Themen Webdesign, User-Experience Design und User-Interface Design. Au├čerdem schreibe ich ├╝ber pers├Ânliche Erfahrungen und meine Learnings. Ich liebe Design, Espresso und im Winter Ingwer-Zitrone-Shots.