Wo Webdesign aufhört und das Designsystem beginnt 🚀

Das Webdesign ist abgestimmt. Bevor das Webdesign umgesetzt werden kann, sind weitere Schritte notwendig. Dann lĂ€uft die Umsetzung wie geschmiert. đŸ’Ș

Denn nach der Gestaltung des Designs beginnt die ÜberfĂŒhrung in das Designsystem.

Das Designsystem ist sowohl Leitplanke fĂŒr die technische Umsetzung, als auch Dokumentation fĂŒr das Marketing. Außerdem ist ein Austausch des User-Interface-Design zwischen DesignerInnen ist ohne Reibungsverluste möglich.

Vorteile eines Designsystems:

âžĄïž Single Source of truth: Keine PDFs mehr hin und her versenden. Ein Link, eine Quelle.

âžĄïž Erweiterbarkeit: Das System ist skalierbar. Neue Anforderungen können mithilfer der bereits erarbeiteten Basis umgesetzt werden.

âžĄïž Übersichtlichkeit: SĂ€mtliche Komponenten sind definiert und werden in Design und FunktionalitĂ€t fĂŒr die Zukunft festgehalten.

âžĄïž Performance: Neue Komponenten können einfach aus dem bestehenden Set an Elementen gebaut werden.

#webdesign #designsystem #thoennesdesign

Sebastian Thönnes, Webdesigner und User-Interface-Designer

Über den Autor:
Sebastian Thönnes

Hallo, ich bin Sebastian Thönnes. Großartiges Webdesign ist mein Element. Hier schreibe ich ĂŒber die Themen Webdesign, User-Experience Design und User-Interface Design. Außerdem schreibe ich ĂŒber persönliche Erfahrungen und meine Learnings. Ich liebe Design, Espresso und im Winter Ingwer-Zitrone-Shots.